Fahrer-News

Mit dem richtigen Wissen zum eigenen Chauffeur-Service

28. März 2018 / Zürich

Ermin hat den Weg in die Selbstständigkeit gewagt und seinen Traum vom eigenen Chauffeur-Service verwirklicht. Wir haben Ihn gefragt, worauf es ankommt, wenn man ein solches Unternehmen aufbauen will.

Ermin, seit wann hast du den Wunsch einen eigenen Chauffeurservice aufzubauen?

“Ich fahre seit dem ich meinen Führerausweis erhalten habe leidenschaftlich gerne Auto. Seit dem ich gemerkt habe, dass ich mit dem was ich gerne mache auch Geld verdienen kann, ist bei mir der Wunsch von einem eigenen Chauffeurservice entstanden. Das muss so Anfang 2017 gewesen sein. Danach ging dann auch alles ziemlich schnell.”

Wie sieht dein Plan für die nächsten Jahre aus?

“Einen konkreten Plan für die nächsten Jahre habe ich mir noch nicht gemacht. Ich kann erst weitere Schritte planen, wenn ich die benötigten Mittel dazu habe. Mein Ziel ist es, immer den bestmöglichen Service anzubieten, der mir mit den zur Verfügung stehenden Mitteln möglich ist. Meine Kunden sollen den Unterschied zur Konkurrenz erleben und um das zu erreichen ist mir gut nie gut genug.”

Wie hast du dir den Start deines Chauffeur Services finanziert?

“Ich habe lange Zeit hart gearbeitet und auf vieles verzichtet, um mir genügend Geld für mein Auto zu sparen. Die Uber App hat mir vor allem in der Anfangszeit sehr geholfen, da ich dadurch mit Fahrgästen verbunden wurde. Irgendwann hatte ich dann genug zusammen, um mir mein erstes Fahrzeug für den Limousinenservice zu finanzieren. Mit der Mercedes S-Klasse kann ich meinen Kunden den besten Komfort anbieten und habe diesen Schritt deswegen nie bereut. Über die Flotten-Funktion der Uber App ist es mir auch in Zukunft möglich ohne Umstände weitere Fahrer für mich arbeiten zu lassen und meinen Chauffeurservice zu vergössern.”

Erfahre mehr über deine Möglichkeiten mit Uber    >

Welche Ratschläge würdest du anderen Leuten geben, die sich auch selbstständig machen wollen?

“Es ist wirklich wichtig, sich ausreichend über die Rechte und Pflichten, welche die Selbstständigkeit mit sich bringt, zu informieren. Ich kann jedem empfehlen die App von Uber vor allem für die Anfangszeit zu nutzen. Die Menge an Fahrgästen, mit denen man mit Hilfe der App verbunden wird ist gross. Wenn man den Schritt in die Selbstständigkeit wagt, muss man einstecken können wenns um persönliche Dinge geht und sich sicher sein, dass es das Richtige für einen persönlich ist.”

Du hast auch eine interessante Story?