• Start am 29. Januar 2021 in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und München
  • Angebot gilt vorerst bis 28. Februar 2021, weitere Angebote sollen folgen
  • Einfache Buchung über die Uber-App, auch durch Familienmitglieder
  • Fahrten zum Impfzentrum und zurück mit UberX oder Uber Taxi

Berlin, 29. Januar 2021 – Uber, die Vermittlungsplattform für Mobilität, vermittelt ab heute in fünf deutschen Großstädten Freifahrten im Wert von bis zu 30 Euro zum nächstgelegenen Impfzentrum und zurück für die erste Gruppe der Berechtigten. Damit möchte Uber die Impfstrategie der Bundesregierung unterstützen und medizinischem Personal und Mitarbeitern in Pflegeeinrichtungen, für die bisher noch kein Transportangebot für die Anfahrt zum Impfzentrum vorliegt, sowie Senioren den Weg zur Immunisierung erleichtern. Die Fahrten sind in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und München bis vorerst 28. Februar 2021 verfügbar, weitere Angebote sind in Planung.

Die Nutzung des Angebots ist denkbar einfach und beinhaltet pro Person je eine Hin- und Rückfahrt á 15 Euro zum bzw. vom nächstgelegenen Impfzentrum. Die Fahrten können ohne großen Aufwand über die Uber-App gebucht werden. Für ältere Menschen ohne Smartphone können auch Familienangehörige die Fahrt mit ihrer App bestellen. Berechtigte oder Angehörige müssen einmalig einen Aktivierungscode* eingeben, dann “Impfzentrum” als Zieladresse auswählen, die entsprechende Einrichtung antippen und die Fahrt buchen. Ein Partner-Fahrer holt die Person dann ab und bringt sie zum Impfzentrum. Für die Abholung von dort bestellt man eine neue Fahrt über die Uber-App und muss dafür nur die eigene Zieladresse eingegeben. Genutzt werden können die klassischen Uber-Angebote oder auch Uber Taxi. Im Rahmen der Initiative zahlt Uber anstelle der Fahrgäste seinen Mietwagen- und Taxi-Partnern den Fahrpreis für die vermittelten Impf-Fahrten.

“Mit den Freifahrten wollen wir unseren Beitrag zum Gelingen der Impfstrategie leisten. Wir unterstützen damit diejenigen, die an vorderster Front für die Eindämmung der Pandemie kämpfen und die, die aufgrund ihres Alters die Impfung zuerst bekommen”, sagt Uber Deutschland-Chef Christoph Weigler. “Das vergangene Jahr war für die Taxi- und Mietwagenbranche – wie für viele andere auch – hart. Mit dieser Aktion können wir unseren Teil dazu beitragen, dass die Impfungen eine hohe Akzeptanz finden und wir möglichst bald wieder zur Normalität finden. Gleichzeitig können wir unsere Taxi- und Mietwagenpartner mit zusätzlichen Aufträgen unterstützen.”

Die Erfahrungen aus Berlin zeigen, dass individuelle, von der Stadt finanzierte, Mobilitätsangebote gut angenommen werden und so den Impfablauf unterstützen. “Da es solch einen öffentlich subventionierten Fahrservice für ältere Menschen in vielen Städten, in denen wir aktiv sind, noch nicht gibt, wollen wir als lokaler Vermittler dort unterstützen, wo wir können. In Berlin richtet sich unsere Vermittlung vor allem an medizinisches Pflegepersonal, für das es bisher kein Angebot gibt”, sagt Weigler weiter.

Uber hatte bereits zu Beginn der Pandemie umfangreiche Maßnahmen eingeführt, um das Vermittlungsangebot 24/7 aufrechtzuerhalten und eine sichere Mobilitätsoption für Wege anzubieten, die sich nicht vermeiden ließen. Die Unterstützung von Mitarbeitern des Gesundheitswesens durch Vermittlung kostenloser Beförderungsleistungen war dabei nur ein Element. Seit April letzten Jahres gilt eine strenge Maskenpflicht für Fahrer und Fahrgäste. Alle Wagen sind zudem mit stabilen Trennfolien zwischen den Fahrern und dem Fahrgastbereich ausgestattet.

Weitere Informationen und Maßnahmen von Uber im Zusammenhang mit Covid-19 hat das Unternehmen auf dieser Website veröffentlicht. Über die verschiedenen Initiativen zur Unterstützung der Menschen in anderen Ländern informiert die Mobilitätsplattform auch in ihrem globalen Newsroom.

Offizielle Informationsseite zur Aktion unter t.uber.com/impffahrt

*Die einmalige Eingabe des Codes IMPFFAHRT-[Stadtcode] (s.u.), erfolgt über die Menüpunkte “Geldbörse => Aktionscode hinzufügen”. Maximalbetrag für eine einfache Fahrt sind 15,00 Euro. Pro Nutzer sind zwei Fahrten möglich, um die Hin- und Rückfahrt abzudecken. Das Angebot gilt für UberX, XL, Green und Comfort sowie für Uber Taxi. Insgesamt stellt Uber in einem ersten Schritt 10.000 Fahrten zur Verfügung.

Die Codes lauten:

Berlin: IMPFFAHRT-BER
Frankfurt/M: IMPFFAHRT-FRA
Düsseldorf: IMPFFAHRT-DUS
Köln: IMPFFAHRT-KLN
München: IMPFFAHRT-MUC

Weitere Informationen und Materialien:

Über Uber
Uber ist ein Technologieunternehmen, das Menschen per Smartphone-App weltweit auf Knopfdruck mit verschiedenen Services verbindet. Die Mobilitätsplattform verschafft ihren Nutzern weltweit unter anderem Zugang zu alternativen Beförderungsmöglichkeiten, zu Essenlieferdiensten sowie zu Frachtservices. Uber ist in mehr als 10.000 Städten in 69 Ländern aktiv und revolutioniert die Art und Weise, wie Menschen sich fortbewegen. In Deutschland ist Uber in Berlin, München, Düsseldorf, Frankfurt/M., Köln, Hamburg, Großraum Stuttgart und der Region Duisburg aktiv.

Pressekontakt Uber DACH
Tobias Fröhlich
presse@uber.com