Fahrer-News

Die Preise ändern sich mit der Nachfrage

3. Dezember 2017 / Zürich

Die Schweiz hat die höchsten Taxipreise der Welt und eines der besten ÖV Netze der Welt. Deswegen fahren junge Leute und Personen mit kleineren Budgets eher mit dem Bus, Tram oder S-Bahn, anstatt ein Taxi zu nehmen.

Da die Preise bei Uber niedriger sind als die Taxipreise, gibt es viele Leute die Uber bestellen, die in der Schweiz aber nicht Taxi fahren. Es werden also mehr Fahrten generiert.

Was ist die Preisdynamik?

Wenn viele Fahrgäste zur selben Zeit eine Fahrt brauchen, steigen die Preise.
Das nennen wir Preisdynamik. Durch die Preisdynamik können deine Umsätze viel höher sein. 
 
Das ist oft der Fall bei schlechtem Wetter, bei grossen Events oder am Wochenende. Dies passiert damit mehr Fahrer online kommen und dadurch Fahrgäste eine Fahrt schneller finden können.
 
In der App wirst du die Gebiete in Rot sehen, wo die Preisdynamik aktiv ist. Wenn eine Anfrage von diesem Gebiet kommt, siehst du den Preismultiplikator bei der Bestellung.
 
Hier ein Beispiel von Gebieten mit Preisdynamik (in Rot):
 
 

Der Preismultiplikator zeigt dir, wie hoch die Preise gestiegen sind: bei einem Preismultiplikator von 1.4 werden die normalen Preise mal 1.4 multipliziert.

Beispiel auf uberX
Fahrpreis: 20 Fr.
Preismultiplikator: 1.4
Gesamter Fahrpreis: 20 x 1.4 = 28 Fr.

* Stornierungsgebühren werden von der Preisdynamik nicht betroffen.