Direkt zum Hauptinhalt

Wie ist die MWST-Registrierung vorzunehmen?

Wenn Sie Leistungen aus dem Ausland einkaufen oder Leistungen an Unternehmen mit Sitz im Ausland erbringen, benötigen Sie möglicherweise eine MWST-Registrierung. Falls Sie bis anhin nichts mit der Mehrwertsteuer zu tun hatten, soll Ihnen diese Seite die Grundsätze des Registrierungsprozesses aufzeigen. Der Registrierungsprozess kann 2 bis 4 Wochen dauern.

Für weitere Details zu den Kriterien und den Anforderungen, die für Sie gelten, wenden Sie sich an einen Steuerberater.

Auf Französisch oder auf Englisch lesen.

Was Ihre Registrierung beinhaltet

Erste Schritte

Kriterien und Anforderungen

Sie sollten eine MWST-Registrierung beantragen, wenn Ihr weltweiter Jahresumsatz im Vorjahr CHF 100'000 oder mehr betrug. Wenn Sie diese Umsatzlimite nicht erreicht haben, müssen Sie sich nicht registrieren lassen. Jedoch besteht die Möglichkeit sich freiwillig für die MWST zu registrieren.

Wenn sie die Umsatzlimite nicht erreicht haben und sich nicht freiwillig registrieren, sind von Ihnen bezogene Dienstleistungen aus dem Ausland zu melden und darauf die Bezugsteuer abzuliefern, wenn deren Gesamtwert CHF 10‘000 pro Kalenderjahr übersteigt (bitte beachten Sie, dass dies nicht den Uber-Service beinhaltet, auf dem die MWST bereits fakturiert wurde). Weitere Informationen finden Sie auf folgender Website der ESTV.

Um sich bei der MWST anzumelden, müssen Sie den Online-Fragebogen der ESTV ausfüllen und elektronisch einreichen.

Die Saldosteuersatzmethode

Eine vereinfachte Regelung

Wenn der von Ihnen generierte Jahresumsatz CHF 5‘005‘000 nicht übersteigt und Ihre Mehrwertsteuerschuld CHF 103‘000 nicht übersteigt, können Sie möglicherweise die Abrechnung nach der "Saldosteuersatzmethode“ beantragen.

Unter dieser vereinfachten Regelung werden Sie:

  1. 7,7% MWST für die Transportdienstleistung an Ihre Fahrgäste in Rechnung stellen.
  2. Die geschuldete MWST berechnen, indem Sie Ihren Bruttoumsatz (d. h. einschliesslich der erhobenen MWST) mit dem von der ESTV genehmigten Saldosteuersatz multiplizieren.
  3. Keinen Anspruch darauf haben, die Ihnen in Rechnung gestellte Vorsteuer in Abzug zu bringen.
  4. Nur zwei MWST-Abrechnungen pro Jahr einreichen.

Um diese Methode anwenden zu können, muss ein schriftliches Gesuch auf Bewilligung zu Abrechnung mit Pauschalsteuersätzen bei der ESTV eingereicht werden. Weitere Informationen finden Sie auf folgender Website der ESTV.

Ihr Uber Profil

Stellen Sie sicher, dass Sie uns eine gültige MWST-Nummer angeben (indem Sie sie auf der Seite "Steuerprofil / Rechnungseinstellungen" hinzufügen) und Ihr Steuerprofil in der Uber App aktualisieren.

FAQ