• Mehr als 50.000 Fahrten auf der “Letzten Meile” in Berlin vermittelt
  • Rund die Hälfte aller Fahrten wurden in der Nacht gebucht
  • 9-Euro-Ticket hat für eine um 25 Prozent höhere Nachfrage gesorgt
  • Neue Option in der App vereinfacht Nutzung des “Letzte Meile”-Angebots

Berlin, 8. September 2022 – Uber, die Vermittlungsplattform für Mobilität, zieht eine positive Bilanz des “Letzten Meile”-Angebots in Berlin und macht es den Nutzern mit einer neuen Option jetzt noch einfacher das Angebot wahrzunehmen. Der Service ermöglicht es Nutzern der Uber App, Fahrten von allen Haltestellen des U-Bahn-Netzes die außerhalb des S-Bahnrings liegen, zum Festpreis von 6 Euro zu buchen. Dies gilt in einem Umkreis von 2,5 km zur Station. Neben Berlin bietet Uber ein ähnliches Vermittlungsangebot auch in München und Düsseldorf.

Stärkste Nutzung in der Nacht / 9 Euro-Ticket sorgte für starke Nachfrage

Insgesamt wurden mit dem Angebot in den vergangenen zwölf Monaten mehr als 50.000 Fahrten auf der “Letzten Meile” in Berlin vermittelt. Die Auswertung der Daten zeigt, dass fast jede zweite Fahrt nachts stattgefunden hat. Das bedeutet, dass die Option eine ideale Ergänzung zum öffentlichen Personennahverkehr ist, der gerade in Außenbezirken und zu Randzeiten nur eingeschränkt verfügbar ist. Die über die Uber App vermittelten Fahrten bieten den Nutzern so eine sichere Möglichkeit zum Festpreis von der Bahnstation nach Hause zu fahren.

Das 9-Euro-Ticket für den öffentlichen Nahverkehr, das von Juni bis August verfügbar war, sorgte zudem für eine signifikant erhöhte Nutzung des Angebots. Die Anzahl der vermittelten Fahrten stieg in diesem Zeitraum um rund 25 Prozent im Vergleich zu den Vormonaten.

“Die Steigerung der Nachfrage zeigt, wie eng unser Service mit dem öffentlichen Verkehr verbunden ist und diesen ergänzt. Nutzen die Menschen mehr Busse und Bahnen, benötigen sie auch häufiger eine verlässliche Verbindung auf der sogenannten ‘Letzten Meile’. Gerade zu Randzeiten sind wir dann für die Berliner da”, sagt Christoph Weigler, Uber-Chef Deutschland. “Wir sind fest davon überzeugt, dass integrierte Lösungen, wie unser ‘Letzte Meile’-Angebot, ein Schlüssel zu einem nachhaltigen Mobilitätsmix und eine echte Alternative zum eigenen Auto sein können.”

“Letzte Meile” noch einfacher buchen

Um die Nutzung noch einfacher zu gestalten, hat Uber die bestehende Option in der Uber App verbessert. Ab sofort bekommen Nutzer das “Letzte Meile”-Angebot automatisch als erste Option in der App angezeigt, sofern sie sich mit ihrem Fahrtwunsch im Gültigkeitsbereich befinden. Damit ist gewährleistet, dass jeder auf den ersten Blick den Festpreis sieht und die Fahrt direkt und ohne Umwege buchen kann.

So funktioniert der “Letzte Meile”-Service

Die “Letzte Meile”-Option wird automatisch angezeigt und der Festpreis von 6 Euro berechnet, sobald ein Nutzer von einer der ausgewählten U-Bahn-Haltestellen eine Buchung in der Uber App vornimmt und das Fahrtziel im Umkreis von 2,5 km liegt. Die Bezahlung erfolgt wie üblich automatisch mit dem in der App hinterlegten Zahlungsmittel, z.B. per Kredit- oder EC-Karte oder PayPal.

Uber arbeitet als Vermittler ausschließlich mit lokalen, lizenzierten Mietwagen- und Taxiunternehmen zusammen, die die Beförderungsleistung erbringen. Die Fahrer der Partnerunternehmen besitzen ausnahmslos alle einen Personenbeförderungsschein und erfüllen sämtliche Voraussetzungen für die gewerbliche Personenbeförderung. Alle Fahrten sind vollständig für die gewerbliche Personenbeförderung versichert.

Weitere Informationen und Materialien:

Pressekontakt Uber Deutschland
Oliver Mattutat
presse@uber.com