• Uber Eats ab sofort auch in Bielefeld, Chemnitz und Osnabrück verfügbar
  • Zum Start kooperieren insgesamt rund 90 Restaurants
  • Liefergebiet und Restaurantauswahl werden schrittweise ausgebaut

Berlin, 12. August 2022Uber Eats, die Plattform für Essenslieferungen, baut seine Verfügbarkeit in Deutschland weiter aus und ist jetzt auch in Bielefeld, Chemnitz und Osnabrück nutzbar. Rund ein Jahr nach dem Deutschland-Start von Uber Eats ist die Lieferplattform damit mittlerweile in 35 Städten verfügbar. Bis Jahresende sollen es mehr als 60 Städte in Deutschland sein.

In Bielefeld, Chemnitz und Osnabrück können die Nutzer ihre Lieblingsgerichte aus dem Angebot von jeweils rund 30 Restaurants aussuchen und flexibel dorthin liefern lassen, wo sie gerade sind – egal ob nach Hause, ins Büro oder in den Park. Im Vordergrund steht bei Uber Eats die kulinarische Vielfalt der Plattform. Neben regionalen Spezialitäten sind auch diverse internationale Küchen vertreten. Die Gerichte lassen sich sowohl per Uber Eats-App als auch über die Uber-App bestellen.

“Wir bauen das Liefergebiet von Uber Eats systematisch aus: Mit dem Start in Bielefeld und Osnabrück wächst unsere Präsenz in NRW auf ganze zwölf und in Niedersachsen auf vier Städte – mit Chemnitz kommt die dritte Stadt in Sachsen dazu”, sagt ein Sprecher von Uber. “Die Resonanz unserer Kunden und Restaurant-Partner ist überwältigend, das spornt uns an. Bis Ende des Jahres wollen wir in mehr als 60 Städten verfügbar sein, damit möglichst viele Menschen sich mit Uber Eats ihr Lieblingsessen an den Ort ihrer Wahl liefern lassen können.”

So einfach funktioniert Uber Eats:
Nutzer wählen einfach ihre Lieblingsgerichte über die App aus. Die Technologie im Hintergrund verbindet die Restaurants mit den Kurieren und Kunden. Der Kunde kann in der App genau nachvollziehen, wie weit der Zubereitungsprozess fortgeschritten ist bzw. wo sich der Kurier gerade befindet. Bezahlt wird bequem und bargeldlos in der App, zum Beispiel mit Kreditkarte, per Apple Pay oder PayPal. Dabei kann der Kunde dem Kurier auch ein Trinkgeld geben, das ihm sein Arbeitgeber ohne Abzüge ausbezahlt.

In Bielefeld und Osnabrück stellen lokale Lieferfirmen und deren angestellte Kuriere Uber Eats sicher, dass das Essen pünktlich und zuverlässig bei den Nutzern ankommt. Die Auslieferung in Chemnitz übernehmen die Restaurants zunächst selbst. Perspektivisch will Uber Eats auch in Chemnitz zusammen mit lokalen Lieferfirmen einen eigenen Lieferservice anbieten. Die Kuriere sind in der Regel mit Fahrrädern oder E-Bikes unterwegs. Die Lieferzeit von der Bestellung bis zum Kunden liegt weltweit im Durchschnitt bei unter 30 Minuten. Dies soll auch in Bielefeld, Chemnitz und Osnabrück möglichst schnell erreicht werden.

Weitere Informationen und Materialien:

Über Uber Eats

Uber Eats, eine der weltweit führenden Apps für Essenslieferungen, sorgt dafür, dass das Bestellen von Essen genauso einfach ist, wie das Buchen von Fahrten. Mithilfe der bewährten Uber-Technologie kann man sich mit Uber Eats sein Lieblingsessen genau dorthin bestellen, wo man gerade ist – in die eigenen vier Wände, ins Büro oder in den Park. Die App verbindet dabei Restaurants, Konsumenten und Kuriere auf zwei Rädern, sodass bestellte Speisen in kürzester Zeit ankommen. Weltweit ist Uber Eats in mehr als 6000 Städten auf sechs Kontinenten verfügbar. In Deutschland gibt es das Angebot bereits in 35 Städten.

Pressekontakt Uber Deutschland
Tobias Fröhlich
presse@uber.com