• Uber Freight startet Initiativen zum Schutz von LKW-Fahrern und unterstützt Transportunternehmen während der COVID19-Pandemie
  • Facility Ratings: Fahrer können Abhol- und Anlieferanlagen bewerten und Informationen zu aktuellen Schutzvorkehrungen austauschen.

9. April 2020 – Die Einschränkung individueller Mobilität und das Zuhausebleiben von mehreren Hundert Millionen Menschen in Europa lassen die Nachfrage nach lebenswichtigen Gütern rapide ansteigen – mit direkten Auswirkungen auf Hersteller, Verlader und Transportunternehmen, die die Versorgung aufrecht erhalten. Die Logistikplattform Uber Freight unterstützt Transporteure ab sofort mit einer Reihe von Maßnahmen zum Schutz ihrer Fahrer und um den Transport wichtige Güter aufrecht zu erhalten.

Beschleunigte Zahlungen für den Transport lebenswichtiger Güter
Seit Beginn der Krise in Europa hat Uber Freight den Transport hunderter Lieferungen mit Lebensmitteln, Schutzausrüstungen und medizinischen Gütern vermittelt. Ab sofort unterstützt die Plattform Transporteure zudem mit beschleunigten Zahlungen während der Pandemie. Dafür bezahlt Uber Freight Transporteure, die mindestens eine entsprechende Ladung mit lebenswichtiger Fracht pro Woche transportieren, bis zum 1. Juni 2020 zweimal pro Woche. Die besonders schnelle Auszahlung stärkt den Cashflow und trägt zur Deckung ihrer Betriebskosten bei.

Erstattung für persönliche Schutzausrüstung (PPE)
Um den Schutz von Fahrern zu erleichtern, stellt Uber Freight wöchentlich bis zu 100 Euro für die Kosten notwendiger Schutzausrüstungen bereit, wie zum Beispiel hydroalkoholische Gels, Desinfektionstücher, Einweghandschuhe und Gesichtsmasken. Rückerstattungen können über die Hilfeseite von Uber Freight beantragt werden.

Leichteres Finden von Ladungen für festen Routen
Frachtrouten und Versorgungsketten sind europaweit stark beeinträchtigt. Um LKWs in Bewegung zu halten und Transporteuren Aufträge für passende Ladungen schneller aufzuzeigen, hat Uber Freight neue Funktionen in seinem Webportal ergänzt. So können Transporteure ab sofort bevorzugte Routen suchen und speichern – einschließlich Angaben zu Abhol- und Zielorten, des Abholdatums und der benötigten Ausrüstung. Zudem können sie sich benachrichtigen lassen, sobald passende Frachtaufträge eingehen, die ihren Kriterien entsprechen.

Aktuelle Informationen und Hilfestellungen zu COVID-19
In Anbetracht der dynamischen Lage bietet Uber Freight Transporteuren auf seiner Plattform zuverlässige, frachtspezifische Informationen rund um COVID-19. Dazu gehören insbesondere Neuigkeiten zu Reisebeschränkungen von der International Road Transport Union, der Generaldirektion Mobilität und Verkehr der Europäischen Kommission sowie des Internationalen Transportforums.

Tom Christenson, Head of Europe Uber Freight: “Transportunternehmen beim Schutz der Gesundheit ihrer Fahrer zu unterstützen und ihnen den Betrieb zu erleichtern, hat für Uber Freight höchste Priorität. Unsere Initiativen sollen helfen, die Logistik lebenswichtiger Güter in ganz Europa aufrechtzuerhalten. Zugleich arbeiten wir an weiteren Möglichkeiten, die Lieferketten für Unternehmen möglichst reibungslos zu halten, um Städte und Gemeinden auch in dieser schwierigen Zeit weiterhin bestmöglich zu versorgen”.

Die zusätzlichen Initiativen ergänzen den 24/7-Service von Uber Freight, durch den Transportunternehmen und ihre Fahrer auch unterwegs jederzeit Ansprechpartner haben. Informationen zu weiteren COVID-19-Maßnahmen und den neuen Initiativen stellt Uber Freight auf www.uber.com/freight/coronavirus bereit.

Weitere Informationen und Materialien zu Uber Freight:


Über Uber Freight

Uber Freight bringt die Frachtbranche durch umfassendere Möglichkeiten der Zusammenarbeit voran. Die Plattform vernetzt Spediteure mit passenden Transportaufträgen und eröffnet Verladern sowohl in den USA als auch Europa verfügbare Kapazitäten. Mit innovativen Anwendungen trägt Uber Freight dazu bei, traditionelle Hindernisse zu überwinden und neue Geschäftswege zu erschließen. Transparenz und ein einfacher Zugang zum Markt schaffen wirtschaftliche Chancen für alle. Bessere Fahrpläne für Verlader und Transporteuere zur gemeinsamen Zusammenarbeit bringen alle voran. Weitere Informationen auf www.uberfreight.com.

Pressekontakt Uber Deutschland
Oliver Klug & Tobias Fröhlich
presse@uber.com