Letzte Meile:
Mit FlixBus und Uber von Tür zu Tür reisen

  • Multimodale Mobilität: Kooperation bietet einzigartige Tür-zu-Tür-Reiseerfahrung
  • Virtuelle Abholstellen in Berlin, München, Frankfurt und Düsseldorf
  • Kostenvorteile für Neu- und Bestandskunden beider Anbieter

Berlin/München, 21.03.2019 – FlixBus und Uber starten eine Partnerschaft, die es Reisenden erleichtert, bequem und unkompliziert die sogenannte “erste und letzte Meile” von oder zur Haltestelle zurückzulegen. Der Service wird ab sofort in den Städten Berlin, München, Frankfurt und Düsseldorf angeboten.

Sicher und bequem zu Hause ankommen, egal zu welcher Tages- oder Nachtzeit

Im Rahmen der Kooperation bündeln FlixBus und Uber ihre Kompetenzen für eine multimodale Mobilität und bieten Fahrgästen ein sicheres und integriertes Tür-zu-Tür-Reiseerlebnis. Uber hat dafür eine spezielle Funktion für FlixBus-Reisende eingerichtet: Virtuelle Abholstellen sind ab sofort in der Uber-App an den von FlixBus bedienten Haltestellen in Berlin, München, Frankfurt und Düsseldorf verfügbar. Egal ob tagsüber oder auch nachts, wenn andere öffentliche Verkehrsmittel nicht oder nur eingeschränkt verfügbar sind oder bei einer Reise mit viel Gepäck, bietet die neue Partnerschaft eine integrierte und komfortable Mobilitätserfahrung. Auch FlixTrain-Reisende können in Berlin, Frankfurt und Düsseldorf direkt mit Uber bis vor die eigene Haustür fahren oder sich von dort abholen und zum Bahnhof bringen lassen.

Bereits seit Herbst 2018 kooperieren FlixBus und Uber in Frankreich. Ein weiterer Ausbau der Zusammenarbeit, die eine noch stärkere Integration und auch weitere Themen wie E-Mobilität umfassen könnte, ist geplant.

Menschen wollen heutzutage bequem von Tür zu Tür reisen. Früher war das nur mit dem eigenen Auto möglich. Moderne Verkehrsnetzwerke sollen aber gerade den Verzicht auf Letzteres vereinfachen – vor allem im Sinne der Umwelt. Shared Mobility-Konzepte sowie öffentliche Fern- und Nahverkehrsträger sind für eine nachhaltige Reise essentiell. Damit diese eine echte Alternative zum eigenen Auto darstellen, müssen sie perfekt ineinandergreifen. FlixBus und Uber machen bei dieser Mission gemeinsam einen wichtigen Schritt in die Zukunft und integrier

en erstmals plattformübergreifend Halte- bzw. Abholstellen.

Fabian Stenger, Geschäftsführer FlixBus und FlixTrain DACH: „Um im Sinne des Verbrauchers und der Umwelt die komplette Reisekette von Tür zu Tür abzubilden, wollen wir nahtlos und integriert mit anderen Anbietern zusammenarbeiten. Die Partnerschaft mit Uber zeigt, wie durch die Verbindung zweier Verkehrsträger die Benutzerfreundlichkeit beider Angebote verbessert werden kann und Fahrgäste noch einfacher auf das eigene Auto verzichten können.”

Christoph Weigler, General Manager Uber Deutschland: „Uber möchte Reisenden eine Alternative zur Nutzung des eigenen Autos anbieten. Die Zusammenarbeit mit FlixBus ist ein gutes Beispiel dafür, wie die sogenannte ‘erste und letzte Meile’ nicht nur für den öffentlichen Nahverkehr, sondern auch für Fernreise-Angebote bequem mit der Uber-App organisiert werden kann. Unsere Erfahrungen damit in Frankreich sind beeindruckend. Dieses nahtlose Nutzererlebnis wollen wir nun gemeinsam mit FlixBus auch in Deutschland bieten.”

FlixBus und Uber informieren ihre Kunden über die neuen Möglichkeiten auf ihren jeweiligen Buchungskanälen und bieten gemeinsame Promotion-Aktionen an. So erhalten Fahrgäste zusätzlich noch weitere Vorteile: FlixBus bietet Uber-Kunden einen Rabattcode von 10 Prozent für das gesamte Netzwerk in Europa (2000 Ziele, 28 Länder) und Uber bietet 10 Euro Rabatt für FlixBus-Passagiere.*

* FlixBus: Der Aktionscode gilt für alle Buchungen, die vor dem 31.03.2020 auf www.FlixBus.de, der mobilen Anwendung oder in den Partnerverkaufsstellen von FlixBus getätigt wurden. Uber: Neukunden erhalten 10 Euro Rabatt auf die erste Fahrt mit UberX/Uber Green. Bestandskunden bekommen einmalig 50 Prozent Rabatt auf die nächste Fahrt mit der UberX/UberGreen Option (max. 10 EUR). Gültig für Fahrten in Deutschland. Die Gutscheincodes können jeweils einmalig einem Nutzerkonto hinzugefügt werden.

 

Über FlixMobility
FlixMobility ist ein junger Mobilitätsanbieter und bietet unter den Marken FlixBus und FlixTrain eine neue Alternative, um bequem, preiswert und umweltfreundlich zu reisen. Dank eines einzigartigen Geschäftsmodells und innovativer Technologie hat das Startup innerhalb kürzester Zeit Europas größtes Fernbusnetz etabliert und integrierte 2018 die ersten grünen Fernzüge. Seit dem Start 2013 verändert FlixMobility für Millionen von Menschen die Art zu Reisen in Europa und hat tausende neue Arbeitsplätze in der Branche geschaffen. Weitere Unternehmensmeldungen und Bilder finden Sie im FlixBus-Newsroom.

Über Uber
Uber ist ein Technologieunternehmen, das Menschen über eine Smartphone-App weltweit mit On-Demand-Angeboten verbindet. Derzeit schafft die App für ihre Nutzer Zugang zu alternativen Beförderungsmöglichkeiten, zu Essenslieferdiensten sowie zu Fracht- und Kurierdiensten. Uber ist gegenwärtig in mehr als 600 Städten in 64 Ländern weltweit aktiv und revolutioniert dort die Art und Weise, wie Menschen sich fortbewegen. Uber setzt langfristig auf Elektromobilität. Ein Beispiel dafür ist London: Bis 2020 möchte Uber die Flotte dort auf ausschließlich Teil- und Vollelektrische Fahrzeuge umstellen. Bis 2025 sollen alle 40.000 Autos in London vollelektrisch unterwegs sein. Weitere Informationen finden Sie im Uber-Newsroom sowie im Uber-Blog.

Bilder und Hintergrundmaterial zur redaktionellen Berichterstattung über Uber und die Partnerschaft mit FlixBus.