Direkt zum Hauptinhalt

Verrate uns deinen Standort

Bitte gib den Namen einer Stadt in deiner Nähe an, damit wir die korrekten Daten für dein Gebiet anzeigen können.

Wähle deine Sprache aus.

Partnerschutz-Versicherung

Mit AXA

Am 01. Juni 2018 führte Uber den Partnerschutz ein. Diese Versicherung von AXA sichert zugelassene Partner-Fahrer und Lieferpartner gegen die Kosten lebensverändernder Ereignisse ab. Damit verringert sich die finanzielle Belastung durch Ereignisse wie einen Unfall, Krankheit oder die Geburt eines Kindes.

In diesen Fällen bist du abgesichert

Wichtige Informationen

Ab dem Startdatum

Der Partnerschutz besteht seit dem 01. Juni 2018.

Absicherung während und außerhalb von Fahrten

Bei Fahrten: Ab dem Moment der Annahme einer Fahrt- oder Lieferbestellung bis zum Abschluss dieser Bestellung sowie 15 Minuten im Anschluss daran.

Außerhalb von Fahrten: Immer dann, wenn du keine Beförderungs- oder Lieferdienstleistungen über die Uber App ausführst.

Wer wird abgesichert?

Bei Fahrten: Allen unabhängigen Uber Partnern stehen die Vorteile zu.

Außerhalb von Fahrten: Um berechtigt zu sein, musst du ein „Aktiver Uber Partner“ sein (siehe FAQ).

So funktioniert‘s

Was das für dich bedeutet

Versicherungsschutz vor hohen Kosten

Wenn du zu den vielen zugelassenen unabhängigen Anbietern gehörst, die eine Uber App in Österreich als flexible Umsatzmöglichkeit nutzen, bist du jetzt bei Fahrten sowie davor und danach automatisch über AXA versichert. Diese Versicherung deckt Arztkosten, den Todesfall, dauerhafte Erwerbsunfähigkeit, Krankenhausaufenthalte und Verletzungen ab (siehe Versicherungsumfang).

Schutz vor Umsatzausfällen

Wir wollen dir helfen, dich gegen das Risiko von Umsatzausfällen durch Unfälle oder Verletzungen zu versichern, die vor, nach oder bei deinen Fahrten passieren. Dieses Programm bietet zugelassenen Partnern außerdem Versicherungsschutz bei bestimmten Lebensereignissen außerhalb der Arbeit, die deine Fähigkeit, Umsätze zu erzielen, dennoch beeinträchtigen. Die Versicherung umfasst Entschädigungen bei Verletzung und schwerer Krankheit sowie Einmalzahlungen bei Mutter-/Vaterschaft und Schöffen-/Geschworenendienst (siehe Versicherungsumfang).

Dir entstehen keine Kosten

Im Rahmen unseres globalen Engagements für Sicherheit haben wir uns mit AXA, dem weltweit führenden Versicherer, zusammengetan, um dich zu schützen. Es ist kein Antrag erforderlich – alle zugelassenen unabhängigen Partner sind automatisch kostenlos versichert.

Wie mache ich Ansprüche geltend?

Bitte nutze das Online-Antragsformular von AXA, wenn du Ansprüche für einen während einer Fahrt vorgefallenen Unfall oder ein Lebensereignis geltend machen möchtest. Das Formular findest du hier.

Weitere Dokumentation

Für Partner-Fahrer

Vollständige Versicherungsbedingungen und ‑ausschlüsse.

FAQ

  • Was deckt die Versicherung im Wesentlichen ab?

    Der Partnerschutz greift bei bestimmten Ereignissen während einer Fahrt und bei bestimmten Ereignissen, die zu anderen Zeiten eintreten.

    Die wichtigsten Merkmale sind unten zusammengefasst. Die vollständigen Details findest du im AXA Infoblatt.

    1) Versicherungsschutz bei Unfällen während einer Fahrt:

    Behandlungskosten: Es werden sämtliche Behandlungskosten erstattet, die nicht von der normalen gesetzlichen Krankenversicherung übernommen werden. So kannst du zusätzlich verschiedene privat bezahlte Leistungen in Anspruch nehmen (z. B. Physiotherapie, Rehabilitation, Meinung eines zweiten Arztes).

    Entschädigung (Krankenhausaufenthalt): Für Krankenhausaufenthalte von mehr als 24 Stunden erhältst du einen Pauschalbetrag.

    Entschädigung (Verletzung): Wenn du aufgrund eines Unfalls während einer Fahrt arbeitsunfähig bist, erhältst du, solange du von einem Arzt krankgeschrieben bist, aber maximal 30 Tage lang, ein Tagegeld.

    Sterbegeld und Erstattung von Bestattungskosten: Solltest du infolge eines Unfalls während einer Fahrt ums Leben kommen, erhalten deine Hinterbliebenen oder Erben einen Pauschalbetrag. Darüber hinaus werden die Bestattungskosten erstattet.

    Erwerbsunfähigkeitszahlungen: Solltest du infolge eines Unfalls während einer Fahrt dauerhaft erwerbsunfähig sein, erhältst du einen Pauschalbetrag (die Höhe hängt vom Grad der Erwerbsunfähigkeit ab).

    2) Versicherungsschutz bei Ereignissen, die nicht während einer Fahrt eintreten:

    Entschädigung bei schwerer Krankheit& und Verletzungen: Wenn du aufgrund einer schweren Krankheit oder Verletzung von einem Arzt für mehr als 7 Tage krankgeschrieben wirst, steht dir für bis zu 15 weitere Tage ein Tagegeld zu. (Bitte beachte, dass die ersten 7 Tage nicht abgesichert sind, der Versicherungsschutz greift ab Tag 8.)

    Einmaliges Elterngeld: Solltest du Mutter oder Vater werden, erhältst du eine Einmalzahlung.

    Einmalzahlung für Schöffen-/Geschworenendienst: Wenn du zum Schöffen- bzw. Geschworenendienst einberufen wirst, erhältst du eine Einmalzahlung.

  • Welche Deckungsgrenzen gelten bei der Versicherung?

    VersicherungsleistungVersicherungsdauerBegrenzung in Österreich
    BehandlungskostenBei FahrtenErstattung von bis zu 7500 €
    Einmalleistung bei Tod durch UnfallBei FahrtenPauschalbetrag von 50 000 € + Erstattung von bis zu 6000 € Bestattungskosten
    Entschädigung bei dauerhafter ErwerbsunfähigkeitBei FahrtenPauschalbetrag von bis zu 50 000 €
    Entschädigung (Krankenhausaufenthalt)Bei FahrtenPauschalbetrag von 600 €
    Entschädigung (Verletzung)Bei FahrtenPartner-Fahrer erhalten bis zu 1.200 € (40 € pro Tag für bis zu 30 Tage). Lieferpartner erhalten bis zu 750 € (25 € pro Tag für bis zu 30 Tage)
    Schwere) Krankheit & Entschädigung bei Verletzung (bei Erkrankungen oder Verletzungen, die zu mehr als 7 aufeinanderfolgenden Tagen an Arbeitsunfähigkeit führen)Außerhalb von FahrtenPartner-Fahrer erhalten bis zu 600 € (40 € pro Tag für bis zu 15 Tage). Lieferpartner erhalten bis zu 375 € (25 € pro Tag für bis zu 15 Tage)
    Einmaliges ElterngeldAußerhalb von FahrtenPauschalbetrag von 1000 €
    Einmalzahlung für Schöffen-/GeschworenendienstAußerhalb von FahrtenPauschalbetrag von 500 €
  • Warum macht Uber das?

    Selbstständige Arbeit bietet flexible Umsatzmöglichkeiten. Wir möchten dir helfen, dich gegen das Risiko hoher Kosten oder Umsatzausfälle abzusichern. Ereignisse, die dein Leben verändern – wie ein Unfall, eine Krankheit oder die Geburt eines Kindes –, sollten keine zusätzliche finanzielle Belastung darstellen. Wir sind stolz darauf, zusammen mit AXA als Erste in der Branche stabile Flexibilität für die Gig Economy zu schaffen.

  • Können alle Uber Partner am Partnerschutz-Programm teilnehmen?

    Nur unabhängige/selbstständige Uber Partner sind für den Partnerschutz zugelassen. Als selbstständiger Partner gilt bei diesem Programm, wer die Uber App im Rahmen eines Dienstleistungsvertrags nutzt, der direkt mit Uber B.V., Rasier Operations B.V. oder Uber Portier B.V. eingegangen wurde, und nicht bei einem Beförderungsunternehmen, wie z. B. einem Taxi- oder Limousinenunternehmen, angestellt ist. Zugelassen sind Partner, die Inhaber und einziger Angestellter eines Unternehmens sind, das Beförderungs- bzw. Lieferdienstleistungen anbietet. Die vollständigen Versicherungsbedingungen und ‑ausschlüsse findest du unter diesem Link.

  • Wo gilt der Partnerschutz?

    Der Partnerschutz gilt in den folgenden EU-Staaten, in denen Uber seine Apps für Fahrten und/oder Essenslieferungen anbietet. Zum 1. Juni 2018 sind das Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Österreich, Belgien, Kroatien, Tschechien, Estland, Griechenland, Irland, Italien, Litauen, die Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, die Slowakei, Spanien und Schweden.

  • Ersetzt der Partnerschutz meine gewerbliche Kfz-Versicherung?

    Nein, der Partnerschutz bietet keine gewerbliche Fahrzeugversicherung und ersetzt auch nicht die Kfz-Pflichtversicherung. Bitte wende dich an deine Versicherung oder deinen Versicherungsberater, wenn du Fragen zu deiner Kfz-Versicherung hast.

  • Was genau bedeutet „bei Fahrten“ und „außerhalb von Fahrten“?

    Bei Fahrten: Ab dem Moment der Annahme einer Fahrt- oder Lieferbestellung bis zum Abschluss dieser Bestellung sowie 15 Minuten im Anschluss daran.

    Außerhalb von Fahrten: Immer dann, wenn du keine Beförderungs- oder Lieferdienstleistungen über die Uber App ausführst.

    Der Versicherungsschutz außerhalb von Fahrten gilt nur für „aktive Uber Partner“. Siehe Zulassungsvoraussetzungen unten.

  • Wann bin ich abgesichert?

    Es ist kein Antrag erforderlich – alle zugelassenen unabhängigen Partner sind automatisch kostenlos versichert.

    Der Versicherungsschutz für Unfälle bei Fahrten gilt für alle unabhängigen Partner ab dem Moment der Annahme einer Fahrt- oder Lieferbestellung in der Uber App bis zum Abschluss dieser Bestellung sowie 15 Minuten im Anschluss daran.

    Zugelassenen aktiven Partnern bietet dieses Programm außerdem Schutz vor Umsatzausfällen bei bestimmten Lebensereignissen, die jederzeit eintreten können. Die vollständigen Versicherungsbedingungen und ‑ausschlüsse findest du unter diesem Link.

  • Was ist nicht versichert?

    Wie bei den meisten Versicherungen gibt es beim Partnerschutz einige allgemeine und deckungsabhängige Ausschlüsse. Bitte lies dir die vollständigen Versicherungsbedingungen und ‑ausschlüsse hier durch. Beispielweise darf jeder Partner-Fahrer in einem Zeitraum von 12 Monaten maximal zwei (2) Schadensfälle aufgrund schwerer Erkrankung & Verletzung gelten machen und die ersten 7 Tage jedes Schadensfalls aufgrund schwerer Erkrankung & Verletzung werden nicht von der Versicherung abgedeckt (die Versicherungsleistung beginnt an Tag 8 und läuft bis zu 15 weitere Tage lang). Wenn du während der Zeit, die im Attest deines Arztes angegeben wird, Fahrten unternommen hast, erhältst du keine Zahlung.

  • Wie mache ich Ansprüche geltend?

    Du kannst Ansprüche über ein einfaches Online-Antragsformular von AXA geltend machen. Dieses findest du im Hilfe-Bereich der Uber Partner-App. Nachdem du deinen Antrag eingereicht hast, erhältst du eine Bestätigungs-E-Mail von AXA mit deiner Antragsnummer, den Kontaktdaten des Schadenregulierers und einer Liste weiterer Dokumente, die du möglicherweise benötigst, damit AXA deinen Antrag bearbeiten kann.

  • Welche Zulassungsvoraussetzungen gelten für den Schutz bei Fahrten bzw. außerhalb von Fahrten?

    Bei Fahrten: Allen unabhängigen Uber Partnern stehen die Leistungen zu, die in der Deckungstabelle unter „Bei Fahrten“ aufgeführt sind.

    Außerhalb von Fahrten: Um für die in der Deckungstabelle unter „Außerhalb von Fahrten“ aufgeführten Leistungen zugelassen zu sein, musst du „aktiver Uber Partner“ sein, d. h. du musst in den letzten 8 Wochen 150 Fahrten als Partner-Fahrer oder in den letzten 8 Wochen 30 Fahrten als Lieferpartner abgeschlossen haben.

    Beim Elterngeld für Mütter (die eventuell zusätzliche freie Zeit vor der Geburt benötigen) haben wir diesen Zeitraum auf 6 Monate verlängert. In diesen musst du 300 Fahrten als Partner-Fahrer oder in den letzten 8 Wochen 60 Fahrten als Lieferpartner abgeschlossen haben.

Was benötigst du sonst noch?

Bei Uber bekommst du mehr

Hilfe

Gemeinsam sorgen wir dafür, dass jede Fahrt über die Uber App problemlos verläuft. Unsere Support-Seiten können dir bei der Einrichtung deines Kontos, den ersten Schritten in der App, der Anpassung von Fahrpreisen und vielem mehr behilflich sein.

Kontaktiere uns

Hast du Fragen? Hier findest du Antworten. Erhalte persönliche Unterstützung in den Uber Greenlight Centern in deiner Stadt.